Vortrag Gräfin Wolfskeel Thema Rosen

Wann

06.03.2024    
19:00

Sanfte Medizin

Die Rose „punktet vor allem durch ihre inneren Werte. Wissenschaftlich nachgewiesen ist etwa, dass Rosen die Vitamine A, B, D und E enthalten. Hagebutten weisen 20- bis 60-mal mehr immunstärkendes Vitamin C auf als Orangen oder Zitronen.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der betörende Rosenduft die Verbindungen zwischen den Nervenzellen im Gehirn stärkt und so leistungs- und lernfähiger macht.“ Die Experten sagen aber auch: „Sie brauchen kein Laborwissen, kein Reagenzglas und keine Pipette. Rosen- oder Hagebuttenzubereitungen (…) sind ganz leicht in der eigenen Küche herzustellen.“

So helfe eine Rosenmaske aus frisch geschnittenen Rosenblättern und Shea-Butter bei Akne. Hagebuttentee aus zerkleinerten und getrockneten Hagebutten würden den Darm in Bewegung bringen. Rosenblättertee hingegen beruhige denselben. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Rosenmedizin.